Letzte Woche fand vom 2.-5. Mai auf dem Messegelände “Fira Gran Via” in Barcelona der erste europäische Atlassian Summit statt. Das Programm beinhaltete zwei Tage “Summit” mit Messe und Konferenz und zwei Tage Atlas Camp speziell für die Entwickler. Parallel fand dabei der Atlassian Partner Day statt. Mit von der Partie waren Kunden großer und kleiner Unternehmen, Solution Partner aus der ganzen Welt und zahlreiche Vertreter der Atlassian Familie.

Programm

Geboten wurde eine bunte Mischung aus Keynotes, Vorträgen, Trainings und Diskussionen. Zudem gab es zahlreiche Gelegenheiten zum Networking und Socializing, z.B. beim Empfang am Abend, dem Expo Bar Crawl sowie am Atlassian Bash am Mittwochabend. Abgerundet wurde das Programm durch ein reichhaltiges Angebot an Essen und Getränken und kleinen Aufmerksamkeiten wie z.B. einem Smoothistand, an dem jeder sich selbst seinen eigenen Smoothie mixen musste, Popcorn beim ShipIt Live Event und einem “Kaffeefahrradfahrer”, der die Teilnehmer mit leckeren Kaffeespezialitäten versorgte.

Fira Gran Via
Smoothie-Radl

Den Auftakt des Summits bildete die Keynote mit Scott Farquhar (Mitgründer und CEO von Atlassian) und den neuesten Informationen aus der Atlassian Welt. Im Anschluss gab es eine detaillierte Vorstellung des Trello Tools und die Ankündigung zu technischen Neuerungen, u.a. Bamboo 6, HipChat und Crowd Data Center und die zukünftig unterschiedliche Handhabung der drei Deployment-Methoden Cloud, Server und Data Center. Zudem stellte der Head of Design bei Atlassian, Jürgen Spangl, ein neues Konzept unter dem Motto “Simply Powerful” vor. Geplant ist ein einfaches, farblich angepasstes Look & Feel, das die Inhalte klar hervorhebt und produkt- und geräteübergreifend nutzbar sein wird.

Keynote mit Scott Farquhar
Atlassian Bash

Am dritten Tag starteten Atlas Camp und Partner Day, an welchen aktuelle Geschehnisse und Innovationen von technischer Seite und aus der Partnerwelt thematisiert wurden. Beispielsweise sprach Max Mancini (Vice President of Ecosystem bei Atlassian) über die Entwicklung des Ökosystems und der Teams von Atlassian.

Unser Stand

Auch die Scandio war mit einem eigenen Stand vertreten. Durch seine ansprechende Lage innerhalb der Ausstellung konnten wir uns über netten Besuch von Kunden und Partnern und anregende Gespräche freuen. Zudem verteilten wir fleißig unsere roten und schwarzen Produkt-T-Shirts an die Besucher.

Unser Stand
Scandio Team

Persönliche Highlights

Unser Highlight bestand dieses Jahr neben der angenehmen Atmosphäre, den anregenden Gesprächen und interessanten Vorträgen natürlich in der Teilnahme am ShipIt Live Event sowie in der Mitgestaltung der Partner Day Keynote innerhalb des Partner Panels und einem Vortrag zum Account-Based-Marketing Ansatz von Christian Koch und Julian Archer von SiriusDecisions. Im Zuge des ShipIt Live hatten sieben Teilnehmer (fünf von Atlassian und zwei Partner) die Möglichkeit, ihre Projekte aus ihren Hackathons auf der Hauptbühne vorzustellen. Unser Kollege Felix Grund präsentierte mit “Estado: Where is Waldo?” den Sieger unserer diesjährigen ShipIt Days und holte damit bei der online Abstimmung aus dem Publikum den 3. Platz für uns! Gesamtsieger wurde das Projekt Bobbleheads von K15t.

Auftritt von Felix beim ShipIt Live
Juhu, wir sind Dritter! :-)

Fazit

Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, den zahlreichen interessanten Vorträgen zu lauschen, mit den Besuchern zu sprechen und die verschiedenen Partner näher kennenzulernen. Vielen Dank an Atlassian für die super Organisation, die tolle Atmosphäre mit leckerem Essen, viel Bier und eine super Stimmung!

“Save the date” – für 4. bis 6. September 2018 ist der nächste Summit erneut für Barcelona angesetzt!