Seit Henry L. Gantt sein berühmtes Gantt Chart 1917 für eine bessere Übersicht im Projektmanagement erfand, ist es in den meisten Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Aber wissen Sie eigentlich wofür agile Teams es nutzen? Und was ist der Unterschied zu den beliebten Roadmaps? Im folgenden Blogpost versuchen wir diese Fragen zu beantworten.

Agile is not about task dependency and critical path management — it’s about flexibility and temporary dependency.

Michael Dubakov

Genau dafür sind Gantt Charts nämlich gedacht - für die Darstellung von Abhängigkeiten gewisser Aufgaben und das Steuern der zugehörigen kritischen Schritte. Wenn man ein Data-Center aufbaut, muss man sich mit diesen Abhängigkeiten befassen, da es beispielsweise für einen Elektriker auch wenig Sinn macht, elektrische Leitungen zu verlegen, bevor die Sprinkleranlagen fertig sind. Ein weiteres, übliches und sinnvolles Beispiel, ist der Bau einer Brücke: Dabei sollte man genau darauf achten, welche Schritte wann erledigt werden.

Gantt Charts sind ziemlich hilfreich, nur eben nicht agil.

Was sind Gantt Charts?

Oft wird angenommen, dass Gantt Charts einer Roadmap ähneln. Doch im Kern dienen diese beiden Tools unterschiedlichen Zwecken und Zielgruppen.

Bei Gantt Charts wird davon ausgegangen, dass ein Projekt aufeinanderfolgende, voneinander abhängige Aufgaben beinhaltet. Zudem sind agile Planänderungen meist problematisch, da diese bei einem Gantt Chart so nicht vorgesehen sind.

Gantt Chart
Typischer Ablauf im Gantt Chart-Format

Ein deutlicher Wiederspruch der Prinzipien des agilen Arbeitens. Diese entstanden ursprünglich aus der Notwendigkeit heraus, die allgemeine Ineffizienz der herkömmlichen Methoden des Projektmanagements im Softwareentwicklungsprozess anzugehen.

Doch was macht ein Team agil?:

  • Selbstorganisierende Teams
  • Eine adaptive Planung
  • Schnelle Ergebnisse
  • Kontinuierliche Verbesserung

Warum braucht ein agiles Team nun eine Roadmap?

A roadmap looks beyond what you’re doing now. It explores not where you’ll be soon, but where you could be in a year.

Steve Johnson

Roadmaps helfen agilen Teams dabei, große Projektbereiche zu definieren und zu klären, wann diese zu erledigen sind. Dabei unterstützen sie die Kommunikation mit dem Team, den Kunden und weiteren Stakeholdern im gesamten Unternehmen.

Roadmaps sind nicht final festgelegt und Abhängigkeiten die bestehen, sind eher lose verknüpft. Wichtig ist hierbei vor allem die Möglichkeit einer agile Anpassungsfähigkeit.

Roadmaps
Easy Agile Roadmaps für Jira

Roadmaps ermöglichen es agilen Teams, ein Gefühl für ein Projekt zu bekommen, das sie in den nächsten 3-6 oder sogar 12 Monaten mit ihren Kunden bestreiten. Durch einen guten Überblick sind Teams somit besser in der Lage, die Entwicklung ihres Projekts, auf der Grundlage der gewünschten Kundenergebnisse zu verstehen und effizienter zu arbeiten.

Wie man eine Roadmap in der Praxis anwendet, finden sie unter: What is a roadmap? How does it aid agile team effectiveness?

Wer hat denn nun Gantt Charts entwickelt? Und warum?

Henry Lawrence Gantt schuf diese Charts bereits 1917. Henry wollte einen grafischen Zeitplan, für die Planung und Kontrolle der Arbeit entwickeln, der den Fortschritt in den einzelnen Phasen eines Projektes verdeutlicht.

Gantt Charts wurden bei großen Projekten der Infrastruktur, wie dem Hoover-Damm und den US-Autobahn-Systemen der Interstate eingesetzt. Funfact: Bei früheren Gantt Charts wurden physische “Produktionskarten” benutzten, um jedem Arbeiter eine Aufgabe zuweisen zu können und zu erfassen, wie viel Arbeit jeden Tag erledigt wurde.

Über Easy Agile : Easy Agile erstellt Tools für agile Software-Development-Teams. Das Team hinter Easy Agile wurde von Atlassian Alumni gegründet und hat insgesamt mehr als zehn Jahre für Atlassian in den Bereichen Produktmanagement und Technik auf GreenHopper / Jira Agile, Jira und HipChat gearbeitet.