Just ShipIt! Auch dieses Jahr werden wir in der Scandio unsere ShipIt-Days austragen. Dabei haben die Mitarbeiter 24 Stunden Zeit, um ein innovatives Projekt zu planen, durchzuführen, zu präsentieren und im Anschluss alle Ergebnisse zu diskutieren und nach verschiedenen Kriterien zu bewerten. Klar ist, dass es dieses Jahr (erzwungenermaßen) einige Änderungen im Ablauf geben wird. Das Schöne an den ShipIt-Tagen war/ist vor allem das gemeinsame Planen und Arbeiten an dem ausgesuchten Projekt. Doch auch wenn aufgrund der Abstandsregelungen nur wenige Mitarbeiter vor Ort im Büro tüfteln werden und Vieles auf eine Art “Remote-ShipIt-Days” hindeutet, werden wir uns davon sicher nicht entmutigen lassen und auch dieses Jahr wieder viele spannende Projekte auf die Beine bringen. Wer wissen möchte, wie es letztes Jahr lief, kann das gerne hier nachlesen.

ShipIt2018
Gruppenfoto 2018
ShipIt2019
Gruppenfoto 2019


Ablauf der Remote-ShipIt-Days.

Vorab gab es wie jedes Jahr eine längere kreative Findungsphase, in der sich die Mitarbeiter über mögliche Ideen austauschen und sich schon vereinzelt in Teams zusammengetan haben. Die Projektfindung war für viele dieses Jahr eine große Herausforderung, da die besten Ideen ja bekanntlich beim Feierabend-Bier oder in der Kaffeepause entstehen. Remote geht das nur eingeschränkt und so waren unsere Confluence Seite mit der Ideen-Sammlung sowie der Slack Channel zum Austausch nochmal deutlich wichtiger als zuvor. Bevor der Startschuss fällt, ist jeder unserer Mitarbeiter in einem Projekt integriert und ab 14:30 Uhr darf nach einem Kick-Off via Zoom losgelegt werden.

ShipIt Shirts 2020
Ist das etwa das ShipIt-Shirt 2020?

In den letzten Jahren wurden alle ausgiebig versorgt: Nicht nur gab es ein offizielles ShipIt T-Shirt, sondern während der zwei Tage wurden alle mit reichlich Essen und Getränken versorgt. Dieses Jahr gibt es stattdessen eine kleine Survival-Box per Post. Der Inhalt? Das neue ShipIt-Shirt, Bier, Süßigkeiten, Miracoli-Nudeln und was man eben sonst noch so braucht. Zeitlich gibt es nur eine einzige Beschränkung: Am nächsten Tag um 14:30 Uhr ist Schluss und ab dann geht es an die Präsentation der einzelnen Projekte. Wie die Präsentation ausfällt, ist den Teams überlassen und auch hier sind wir gespannt - wie werden sich die “Remote-Präsentationen” gestalten? Dass sich auch “unkonventionelle” Präsentationen durchsetzen können, sieht man an folgendem Video. Das “SipIt”-Team von letztem Jahr hat beispielsweise einen Staubsauger-Roboter einfach umfunktioniert…

Die finale Bewertung und der Preis.

Klar… die ShipIt-Tage sollen vorrangig Spaß machen, Mitarbeiter, die sonst eventuell nicht im gleichen Team arbeiten, zusammenbringen und die Kreativität anregen und doch ist es ein Wettbewerb, den man gerne gewinnt. Die Bewertung der Projekte findet anonym über ein dafür gebautes Tool statt und dabei darf jeder Mitarbeiter pro Kategorie 1-10 Punkte vergeben. Die Kategorien sind auch dieses Mal: Kompetenz, Innovation, Nutzen für die Scandio und die Präsentation.

ShipIt2019
Das letztjährige Siegerteam

Der Preis ist neben großem Ruhm und Anerkennung auch dieses Jahr wieder unser beliebter Wanderstiefel, der mit einem gewissen Kaltgetränk befüllt wird. Zwar wird das gemeinsame Austrinken des Stiefels dieses Jahr verschoben werden, doch Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Wer will sich das denn entgehen lassen? ;)


Auf unserem Instagram-Account werden wir euch auch dieses Jahr immer wieder mit Updates und einigen spannenden Einblicken versorgen.