Letzte Woche fanden in der Scandio zum bereits 7. Mal die internen Innovationstage statt. Auch wenn wir dieses Jahr aufgrund der aktuellen Umstände einiges am Ablauf ändern mussten, haben wir trotzdem wieder an vielen spannenden Projekten getüftelt und das Wichtigste: eine Menge Spaß gehabt. Im folgenden Blogpost erfährst du alles über den Ablauf und die Ergebnisse unserer “Remote-ShipIt-Days 2020”.

ShipIt
Danke an Verena und Anne-Kathrin für den Kuchen!
ShipIt
Die diesjährige Survival Box für alle im Home Office.

Durch die Beschränkungen war uns klar, dass auch die Planung und das eigenständige Organisieren der Projekte und Teams remote stattfinden musste. Normalerweise entstehen die besten Ideen bei einem kurzen Plausch während der Kaffeepause oder bei einem kühlen Feierabendbier, daher liefen die Vorbereitungen dieses Jahr verstärkt über unsere Chat-Tools und über Videokonferenzen ab. Nach und nach kristallisierten sich aus Ideen vollständige Projekte heraus und auch unser Slack-Channel “ShipIt-Ideenzentrale”, über über den man Projekte vorschlagen und Teammitglieder suchen kann, erwies sich als große Hilfe. So konnten pünktlich zum Kick Off am Donnerstag um 14 Uhr ganze 15 Projekte an den Start gehen. Die Gruppengröße variierte hier zwischen einer und sieben Personen.

ShipIt
Home-Office auch an den ShipIt-Tagen.

Eigentlich wird bei den ShipIt Tagen viel Wert auf gemeinsames Arbeiten vor Ort in einem der Scandio Offices gelegt. Schnell wurde jedoch klar, dass wir das in der Scandio auch remote super bewerkstelligen können. Die Teams versammelten sich in Videokonferenzen und einzelne Fortschritte wurden immer dokumentiert und geteilt, sodass auch andere Gruppenmitglieder dort anknüpfen konnten. Die Ergebnisse sprechen für sich.

Die einzige zeitliche Begrenzung der ShipIt Tage ist die Dauer des Wettbewerbs: 24 Stunden! So lange haben die Teams Zeit, um das Projekt auch tatsächlich in die Tat umzusetzen und eine coole Präsentation vorzubereiten. Darüber, wie lange abends in den einzelnen Gruppen gewerkelt wurde, kann man nur spekulieren. Anhand von Daten wie “Google Drive Share letztmals um 01:30 Uhr aktualisiert” lässt es sich eventuell erahnen.

ShipIt
KickOff im Münchner Office.

Am nächsten Tag standen um 16 Uhr die Präsentationen an - und dabei nicht zu vergessen: auch die fünfminütige Präsentation wurde als eigene Kategorie von allen Teilnehmern bewertet und ist die einzige Möglichkeit das Projekt auch in den anderen Kategorien Innovation, Kompetenz und Nutzen einschätzen zu können.

Eines muss gesagt werden: Es war wie jedes Jahr wieder ein wahnsinnig knappes Rennen zwischen den verschiedenen Teams. Bemerkenswert ist auch, dass der erste Platz in einzelnen Kategorien nicht zwangsläufig zum Gesamtsieg führt. Aber nun endlich zu den Gewinnern der einzelnen Kategorien und der gesamten ShipIt Tage.

Sieger in der Kategorie: Innovation

ShipIt
Das Team hielt seine Fortschritte geheim... ;)


Scandio Virtual Office Team bestehend aus: Anja, Luca, Jonas und 2x Tobias

  • Übersicht der bestehenden Calls und virtuellen Räume von Teams, Projekten und der Kaffeepause.
  • Einfacher Überblick über die Anwesenheit der Kollegen in den verschiedenen Räumen.
  • Flexible Möglichkeit einem der Räume beizutreten und zwischen ihnen zu wechseln.

Ziel: Remote Office-Atmosphäre schaffen und es erleichtern, mit Teams oder einzelnen Kollegen in Kontakt zu treten.


Sieger in der Kategorie: Nutzen

SC_OFFERS Team bestehend aus: Isi, Evi, Christian

ShipIt
Team-Foto mit Evi im Zoom-Meeting.
  • Das Team hat den existierenden Angebotsprozess mit der Hilfe von Confluence, Eigenentwicklung und einigen Add-Ons weitestgehend automatisiert und somit den Teams in der Scandio viel Arbeitszeit gespart. Die dadurch eingesparte Zeit können unsere IT-Consultants nun in weitere Projekte stecken.


Sieger in der Kategorie: Präsentation & Kompetenz

Scandio Track Team bestehend aus: Kristina, Stefan, Alex, Mäx und ein besonderer Gastauftritt

ShipIt
Der Arbeitsplatz eines Gitarristen.
ShipIt
Ausschnitt aus dem noch kommenden Video...?
  • Die Idee von einem eigenen Track schwebte schon seit Längerem in den Köpfen der musikbegeisterten Scandiander. Warum also nicht die Projekttage nutzen, um in 24 Stunden einen eigenen Song zu produzieren?
  • Die Umsetzung erwies sich aufgrund der Kontaktbeschränkungen etwas schwieriger, doch auch hier fanden die Beteiligten Lösungen, um einzelne Spuren miteinander zu sharen und diese dann wieder neu einbauen zu können. Google Drive war überlebenswichtig. ;)
  • Da sich die Suche nach geeigneten Vocals erschwerte, sprang kurzerhand unser Tini ein und lieferte kurz vor Abgabe noch einen super Gesangs-Part ab, den das Team noch einbauen konnte. Nochmal einen großen Dank an der Stelle!


Gesamtsieger

SC_OFFERS aka “Angebotserstellungsdingsi” Team bestehend aus: Isi, Evi, Christian

  • Jeder Mitarbeiter in der Scandio soll durch SC_OFFERS in kurzer Zeit und ohne größeren Aufwand ein Angebot für einen Kunden schreiben können.

  • Da dem Team kein cooler Name eingefallen ist, wurde es kurzerhand “Angebotserstellungsdingsi” genannt. Das sorgte bei den Aufnahmen der Videopräsentation natürlich für ein paar Outtakes. (Zu sehen in folgendem Video.)


Fazit

Die Platzierung der einzelnen Projekte war mal wieder einem Fotofinish gleichzusetzen und auch wenn dieses Jahr sehr viele spannende und nützliche Projekte entstanden sind, ging allen Beteiligten doch der direkte Kontakt mit den Kollegen ab. Sowohl für die Arbeit an sich als auch zum gemeinsamen Kaffee/Bier trinken und quatschen haben die Video- und Chat-Tools zwar ihren Soll erfüllt - die Meinung der Scandianer ist aber eindeutig: nächstes Jahr soll es unbedingt wieder in die Büros gehen.

ShipIt
Ein Teil der Remote-ShipIt-Crew 2020.


Auf unserem Instagram-Account kannst du auch noch ein paar mehr Einblicke bekommen.